Dartpfeile Starter-Set Steel

Super! Du hast dich für das Steeldarts Starter-Set entschieden, sehr gute Wahl.

Bevor wir jetzt anfangen Deinen Steeldarts Starter-Set zusammen zu bauen. Hast du eine demensprechendes Dartboard Zuhause?
Wenn das der Fall ist, dann Scroll einfach weiter zu Punkt 1.
Wenn das nicht der Fall ist, dann schauen wir uns zunächst 5 Top Angebote und meinen Persönlichen Favorit an.

 

Punkt 1: Steeldarts Starter-Set Flight

Als erstes suchen wir uns Deinen Flight raus. Hierbei gibt es auch wichtige Punkte Punkte die Du beachten solltest.
Flights können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Aus meiner Erfahrung heraus, taugen billige Flights nicht viel. Die billigen Flights gehen sehr schnell kaputt, was dazu führt, dass der Wurf ungenauer wird, weil der Dartpfeil nicht optimal durch die Luft gleiten kann. Mit kaputt gehen meine ich, dass die Flights reißen und man öfters neue Flights auf den Shaft setzen muss, um das Maximum rauszuholen. Daher empfehle ich Dir, zahle lieber einen oder zwei Euro mehr, um somit die 3-5 Fache Lebensdauer zu erhöhen.
Angenommen du kaufst dir Dart Flights, die aus Plastik bestehen und nur ca. 50 Cent pro Set kosten und sie dir nach 3 Stunden Spielzeit einreißen. Da vergeht Dir der Spaß bei.
Mein Persönlicher Favorit sind Carbon Flights. Sehr lange Lebensdauer und gut verarbeitete Flights. Die Carbon Flights gibt es natürlich auch in verschiedenen Farben, sodass Du das aussehen des Pfeils noch besser gestalten kannst.

Merke:
Es gibt bestimmt 100 verschiedene Formen eines Flights. Ich selber spiele seid Anfang an mit der Standart Form des Flights. Auf dem Bild siehst Du den Carbon Flight. Diese Flights werden Dich zu 100% überzeugen!!

61a0r6fjbl-_sx425_
Carbon Flights auf Amazon
5 Sets 4,89
HIER

 

Punkt 2: Steeldarts Starter-Set Shaft

Der Schaft, ist die Verbindung vom Flight zum Barrel. Hier kann ich Dir leider nicht so große Tipps geben, da Du ein Gefühl dafür bekommen musst, welcher Shaft besser zu Deiner Handhabung und Wurftechnik passt. Hier gilt es, auszuprobieren! In meiner Sammlung habe ich lange und kurze Shäfte, weil ich auch heute noch ausprobiere, mit welchem Dartpfeil ich am besten klarkomme, aber dazu erzähl ich Dir später noch was.
Was ich dir empfehle ist, kaufe 3 unterschiedliche Längen an Schäften. Ganz kurz, Mittellang und Lang. So kannst Du für Dich Zuhause ausprobieren, mal eine Stunde mit dem kurzen Barrel, mal eine Stunde mit dem langen Barrel usw. Ich Liste Dir hier mal ein paar Shäfte auf:

 

 

 

 

Punkt 3: Steeldarts Starter-Set Barrel

Der Barrel ist das Griffstück eines Steeldarts und sogleich auch der wichtigste Bestandteil eines Dartpfeils. Da mit einem Steeldarts auf Dartboards geworfen wird, darf der Pfeil mehr wiegen wie bei einem Softdart. Hierbei ist es egal, wie viel Gramm deine Steeldarts haben, also kannst Du dir aussuchen, ob du einen leichten oder eher schweren Barrel zulegst.
Merke Dir, als Anfänger muss der Pfeil nicht unbedingt Bunt sein. Die Steeldarts müssen dir gut in der Hand liegen. Auch hier gibt es eine Riesiege Auswahl an Barrels. Ich verschaffe Dir mal einen Groben Überblick der verschiedenen Barrels unten in der Tabelle.

 

 

Punkt 5: Steeldarts Starter-Set Spitzen

Nun kommen wir zu den Spitzen des Steeldarts. Hier benötigst Du Spitzen aus Mteall. Ebenso gibt es hier lange und kurze Spitzen, auch hier musst Du ausprobieren, welche Dir besser liegen.
Es gibt Metallspitzen mit Riefen, und es gibt Metallspitzen mit Glatter Oberfläche. Die ersten Steeldarts habe ich mit Spitzen geworfen, die eine glatte Oberfläche hatten. Diese habe ich nach einer Woche ausgewechselt, aus dem einfachen Grund, dass mir die Steeldarts immer wieder aus dem Board gefallen sind, was sehr nervig war. Ich habe mir daraufhin Spitzen mit Riefen zugelegt und gleich noch einen Schleifstein ( Dazu erzähle ich Dir weiter unten noch etwas ). Die Riefen an den Spitzen sorgen meiner Meinung nach, für viel besseren halt.
Auch hier Liste ich Dir einmal Spitzen auf. Unter anderem auch die Spitzen, die ich selber benutze.

 

 

Punkt 6: Steeldarts Starter-Set Zubehör und wichtiges

Gummiringe

Flight, Shaft, Barrel und Spitzen, all diese Teile müssen auch zusammenhalten. Oftmals hat man das Problem, dass der Flight beim eintreffen in die Scheibe, durch einen zuvor geworfenen Pfeil, aus dem Schaft gedrückt wird. Sowas ist ätzend, wenn man jedesmal den Flight aufsammeln muss, aber dies kannst Du verhindern. Es gibt die Dart-Shaft-Ringe, die dazu dienen, den Dart mit dem Shaft fest zu verbinden. Das ganze funktioniert ganz einfach. Man nimmt sich einen Dart-Locher und einen Flight, locht dann den Flight und setzt einen Shaft-Ring in den Flight, spreizt den Flight und drückt ihn auf den Shaft. Somit hast Du maximale Festigkeit des Flights.
Hier einmal den Locher, die Dart-Shaft-Ringe und einen fertigen Flight. Ein muss für jeden Dartspieler!

 

Schaft-Ringe

Wenn Du Dir deine ersten Dartpfeile zulegst, ein paar Pfeile wirfst, wirst du merken, dass sich der Schaft oder die Spitze öfter mal löst und sich abdreht. Dies kannst du verhindern indem Du dir Gummiringe beschaffst. Die Ringe stülpst du über das Gewinde vom Schaft und ebenfalls über das Gewinde der Spitze. Aber hier empfehle ich Dir, den Gummiring nur über das Gewinde vom Schaft zu stülpen, aus dem einfachen Grund, dass die Spitze mal abbrechen kann und sich die Arbeit nicht immer machen will, jedesmal einen neuen Gummiring über das Gewinde zu ziehen.
Zudem sind die Gummiringe für qualitativ gute Kunststoffspitzen überflüssig, weil diese von allein sehr gut halten und im Gewinde fest stecken bleiben.

 

Tasche

Um Dein “ Besteck „, so wie ich meine Dartpfeile und Zubehör immer nenne, kannst Du dir zusätlich noch eine Dart-Tasche zulegen. Ich zeige dir mal meine Tasche:

 

Mit dieser Tasche hast Du genügend Platz, für all Dein Zubehör und 2 Dartpfeil Sets Fächer.
Dieselbe Tasche findest du HIER auf Amazon.

 

Das wars! Jetzt müsstest du alles wichtige für Deinen Start haben. Es gibt noch viel Zubehör was Du dir zulegen kannst, aber nicht musst. Im Abschluss liste ich Dir noch ein wenig Zubehör auf, was Dich noch interessieren könnte. Dart Zubehör findest du auch oben im Menü

Schlusswort

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Erfahrungen ein wenig weiterhelfen, was das zusammenstellen Deines ersten Starter-Set betrifft. Also nichts wie ran an die Pfeile und immer üben üben üben. Game On!!!